Brauchbarkeitsprüfung

 

Termine Brauchbarkeitsprüfungen 2019

 

Sa. 14.09.2019

Sa. 28.09.2019

Sa. 12.10.2019          

Sa. 26.10.2019                                 

 

Die volle BrP wird ausschließlich mit lebender Ente geprüft. Außerdem muss der Hundeführer im Besitz eines gültigen Jagdscheins sein. Die Prüfungen sind jeweils auf 5 Hunde begrenzt.

Bei Nennung für die Zusatzfächer muss am Tage der Prüfung das Original Zeugnis der bestandenen HZP vorgelegt werden.

Nennschluss ist jeweils 14 Tage vor dem Prüfungstermin. An diesem Termin müssen sowohl die vollständig und korrekt ausgefüllte Nennung als auch Zahlung vorliegen. Ausnahmen sind nicht möglich. Die Nennungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bzw. erst nach Überweisung des Nenngeldes berücksichtigt.

Nenngeld ist Reugeld und wird bei Absagen nach Nennschluss nicht erstattet.

 

Das Nenngeld beträgt:           100,00 € vollständige BrP

                                             80,00 € Zusatzfächer nach bestandener HZP

                                           100,00 € Nachsuchenhunde (1000m Schweiß etc.)

                                             80,00 € Stöberprüfung

 

Nennungen an:           Jutta L.Rittmeyer, Brambusch 11, 29313 Hambühren
Nenngeld an:              Jutta L.Rittmeyer,       IBAN: DE90 2575 0001 0111 0126 70

BIC: NOLADE21CEL

 

Nennformulare können bei mir angefordert oder über www.ljn.de  (Download,  Hundewesen) heruntergeladen werden.

 

Bitte gut leserlich mit Adresse, Tel.Nr. und ggf. E-Mail-Adresse ausfüllen!
Bei der Angabe der Chipnr. reichen die letzten 4 Ziffern!

Aus gegebenem Anlass: Unbedingt darauf achten, dass das richtige Formular für die gewünschte Prüfung  gewählt wird. 

 

Die Anforderungen für die BrP können auf der Homepage der LJN (www.ljn.de) unter 
Download       PDF 324.62 KB          Brauchbarkeitsrichtlinie Niedersachsen

nachgelesen bzw. heruntergeladen werden.

 

Ergänzend dazu weise ich darauf hin, dass mit Inkrafttreten des neuen Niedersächsischen Hundegesetzes vom 01.07.2011 nur Hunde zur Prüfung zugelassen werden dürfen, die zweifelsfrei durch einen Chip identifizierbar sind, der am Tag der Prüfung ebenso kontrolliert wird wie der Jagdschein des Führers und der Impfpass des Hundes.

 

Schleppwild, Flinte und Patronen, sind mitzubringen, die lebenden Enten werden gestellt. Die Schweißfährten werden mit Rotwildschweiß getropft.

Alle Hunde laufen auf Risiko des Eigentümers. Eine besondere Versicherung für den Prüfungstag wird nicht abgeschlossen.

Es ist für alle Beteiligten erfreulich, wenn auf den Prüfungen gut vorbereitete Hunde vorgestellt werden.

 

Ihre/Eure Hundeobfrau           Jutta L.Rittmeyer

Auskunft und Anmeldung:

Jutta L. Rittmeyer
Brambusch 11
29313 Hambühren
Tel. 05084/5913
E-Mail: jl.rittmeyer@web.de

 

 

Bestätigte Schweißhundeführer Hochwild

Dreher, Martina - Wienhausen
Hannoverscher Schweißhund
Mobil: 0176/9999 1574

Kompa, R. - Lutterloh
Tel. 05827/7389
Handy: 0171/7900383

Schulze, H. - Unterlüß
Tel. 05827/341
Handy: 0172/9353165

Mai, U.- Lohheide
Handy: 0170/7928053

Heinrich, H. - Fuhrberg
Tel. 05135/651
Handy: 0172/5130814

Garbers, W. - Bannetze
Tel. 05146/8255
Handy: 0170/7350722

Josat, W.-B. - Celle
Tel. 05141/44378
Handy: 0171/9346244

Die komplette Liste der von der Jagdbehörde nach §§27 und 28 des NJagdG bestätigten Nachsuchengespanne finden Sie unter:

http://www.landkreis-celle.de/de/kreisverwaltung/ordnungsamt/jagdrecht/schweisshundestationen.html

Hundeführer für Rehwildnachsuchen

Birgit Köneke-Richards
Hauptstr.101
29356 Bröckel
Tel. 05144/3659
Mobil: 0171/3200329

Silke Wendt
Dorfstraße 71
29362 Hohne
Tel. 05083/912930
Mobil: 0171/2009048

Martina Dreher - Wienhausen
Mobil: 017699991574